Spielbetrieb 0151-65671632 Vermietungsanfrage Clubhouse Spenden

BlauWeisseNews

Remis gegen Schönau

Dem Aufstiegsanwärter ein Bein gestellt

Als Spielverderber hat sich der FC gegen ambitionierte Schönauer präsentiert, will der ehrgeizige Verein aus dem Steinachtal doch ein Wörtchen bei der Vergabe der Aufstiegsplätze mitreden. Seinen Meister fanden die Grünschwarzen zwar nicht, einen unbequemen Gegner allerdings schon. Vor allem in der ersten Halbzeit wußte sich Neckargemünd geschickt zu wehren und ging nicht unverdient durch ein sehenswertes Tor von Gerd Müller nach toller Kombination in Führung.

Doch zu leicht macht man es derzeitig den Gegner, die meist ohne viel eigenes Zutun zu ihren Teffern kommen. "Unsere Gegentore sind Eigentore", ließ Ewald Lienen nach dem Spiel seines FC St. Pauli in Sandhausen die Presse wissen. Gleiches könnte man auch bei den Blauweissen verkünden. Der Ausgleich kurz vor der  Pause war entsprechend folgerichtig.

Im zweiten Teil sah man anfangs noch keine Änderung, Levent Gönül erzielte wiederum die Führung durch einen Strafstoß. Doch im Anschluss wurde der VfB immer spielbestimmender. Und die Ordnung bei der Heimelf ging so manches Mal flöten. Der Ausgleich war die logische Konsequenz. So mußten  sich die Platzherren zum Punktegwinn zittern, der einige Male auf der Kippe stand.

Nach der Begegnung noch ein unschönes Kapitel. Der tadellose Unparteiische wurde von Vertretern und Spielern der Gäste intensiv bedrängt, es kam zur Rudelbildung, die wohl noch Spielstrafen nach sich zogen.

Am kommenden Dienstag ist es schon wieder so weit. Das vorzeitige Rückspiel gegen die Freien Turner aus Kirchheim ist angesagt. Anpfiff der Partie ist 14.30 in Neckargemünd

ZURÜCK