Spielbetrieb 0151-65671632 Vermietungsanfrage Clubhouse Spenden

BlauWeisseNews

Kurioses Spiel in Mönchzell

Gleich drei Torhüter im FC Gehäuse

Das sah ja garnicht mal schlecht aus für den FC. Eine ansprechende Abwehrleistung zeigte die Neckargemünder Mannschaft im ersten Abschnitt und bis auf das 1:0 nach einer Viertelstunde tat sich die Heimelf recht schwer, gute Torchancen zu erspielen. Und Neckargemünd hatte sogar die ein oder andere aussichtsreiche Situation, nur der Torerfolg wollte sich nicht einstellen. Als sich nach einem rüden Einsteigen FC Keeper Alex Weiger verletzte, biss dieser auf die Zähne und hielt noch bis zur Halbzeit durch.

Kurz vor dem Seitenwechsel hatte die Gästeelf noch eine unkonzentrierte Phase und kassierte in kurzer Zeit zwei Treffer zum Pausenstand von 3:0.

Nach Wiederbeginn mußte dann Torjäger Bomber Müller das Gehäuse hüten, aber bereits nach 5 Minuten durfte dieser nach einer roten Karte vorzeitig das Feld räumen. Nachfolger war es Alexander Basler, normalerweise auch Torjäger, der sich die Handschuhe überzog. Und gleich seine erste Tat hielt den FC im Spiel, verhinderte er doch dank seiner Strahlkraft das 4:0 für Meckesheim/Mönchzell. Den fälligen Elfmeter nämlich landete am Aluminium.

Wenige Zeigerumdrehungen später aber war auch er machtlos, die Platzherren erhöhten auf 4:0. Es dauerte eine ganze Weile, ehe der Aufstiegsaspirant wieder das Runde ins Eckige befördern konnte. Nur noch zehn Spieler hielten der Übermacht stand, als aber noch ein Spieler der Blauweissen das Feldes verwiesen wurde, brach das Unheil herein und die Heimelf zog in der letzten Viertelstunde auf 8:0 davon.

Erwähnenswert noch ein zweiter diesmal von Alexander Basler in herausragender Weise parierter Strafstoß.

Am kommenden Samstag reist das Team aus dem hessischen Neckartal an. Spielbeginn ist 16.00 Uhr. Das Spiel findet ausgerechnet einen Tag vor dem 20. Jubiläum des FC Neckargemünd statt, im Anschluß ist gemeinsames Feiern angesagt.

ZURÜCK